Die Erkenntnis, das Social Selling im B2B-Sektor zu mehr Kunden, mehr Umsatz und mehr Vertrauen führt, setzt sich bei immer mehr durch. Was genau man für erfolgreiches Social Selling genau tun sollte,  bleibt oft ein Geheimnis. In dem Artikel zeige ich Dir, wie Du Social Selling erfolgreich in deinen Arbeitsalltag als Routine implementieren kannst.

Die Erkenntnis, dass Social Selling im B2B-Sektor zu mehr Kunden, mehr Umsatz und mehr Vertrauen führt, setzt sich bei immer mehr Managern und Fachkräften durch.

Zahlreiche Beiträge, Videos oder auch Vorträge erklären, was zu tun ist, um erfolgreich im Social Selling zu sein.
Kaum sitzt man am Schreibtisch, hat Linkedin oder XING geöffnet, wundert man sich, wie viel Zeit in Linkedin draufgegangen ist. Den ein oder anderen beschleicht auch ein schlechtes Gewissen, ob die Aktivität jetzt Arbeit oder Vergnügen ist? Und war die heutige Beschäftigung zielführend, um Kunden und Partner zu gewinnen?
Nicht selten wird dann Social Selling dann depriorisiert und aus dem Zug, während der Mittagspause oder zu anderen Nicht-Arbeitszeiten dazwischen gepackt.

Aber gewinnt man neue Kunden wirklich über Linkedin mal so zwischendurch? Und, wieviel Zeit und welche Aktivitäten sollte man denn tatsächlich durchführen?

Wie in vielen anderen Bereichen: Übung macht den Meister. Egal ob im Sport oder beim Musizieren: Regelmässige Aktivität ist die Voraussetzung für Weiterentwicklung und Erfolg.
Was  sind die Kompetenten für erfolgreiches Social Selling?

1. Netzwerk und Reichweite aufbauen

2. Interaktion mit dem eigenen und dem erweiterten Netzwerk

3. Eigene Inhalte veröffentlichen

Im Detail ergeben sich folgende Einzelaktivitäten, die ich regelmässig umsetzen sollte:
  1. Eigene Status-Updates veröffentlichen, um im Bewusstsein meines Netzwerks zu bleiben
    1. Interessante Kontakte finden und diese Ansprechen

    2. Beiträge aus meiner Branche und meinem Netzwerk lesen, liken und kommentieren (hier findet man übrigens auch immer wieder interessante Kontakte)
    3. Eigene Fachartikel veröffentlichen, um Expertise zu zeigen
    4. Netzwerk pflegen: Nachrichten an Kontakte versenden, 1:1 Gespräche initiieren

    Wenn du mit Social Selling starten möchtest, aber dich fragst, was, wann, wie oft, etc … habe ich etwas für Dich:

    Das Social Selling Zirkeltraining.

    Ein Wochenplan in Form des guten, alten Zirkeltrainings übersichtlich auf einer Seite zum Ausdrucken und an die Wand hängen (und vor allem: UMSETZEN!) erstellt, mit dem Du an die richtigen Dinge mit der richtigen Intensität umsetzt.

    Mit dem Zirkeltraining hast Du ein kompletten Satz an Aktivitäten zur Hand, um über Linkedin Kunden zu finden, Vertrauen aufzubauen, Empfehlungen und Anfragen zu erhalten, etc…
    Wenn Du ganz am Anfang stehst, dann nimm Dir als minimal effektive Dosis 1 Übung pro Woche vor und steigere Dich, bis die einzelnen Sequenzen einfach und schnell bei Dir ablaufen.

    Viel Erfolg beim Social Selling in 2020!